Cretima Celtica
 
 
Anmeldung
 

Allgemeine Bücher- und link-Liste zum Thema Kelten und keltische Religion

 

Die Bücher und links im Folgenden handeln von allgemein keltischen Themen zu Religion und anderem. Bücher und links zu den Einzelthemen des Menüs finden sich unter den jeweiligen Menüpunkten. Wenn Bücher mehrere Themen ausführlich behandeln, sind sie dementsprechend öfters unter allen entsprechenden Menüpunkten angeführt.

 

Ich habe in erster Linie (aber nicht nur) jene Bücher angeführt, die ich selbst besitze bzw. gelesen habe und weiterempfehlen kann. Die Bücherlisten sind daher keinesfalls vollständig sondern geben lediglich eine persönliche Auswahl wieder. Mittels Literaturhinweisen am Ende der meisten Bücher dürfte es aber keine Schwierigkeit sein, zu weiteren Büchern und Beiträgen geführt zu werden, die Gegenstand des Interesses sind. (I)

 

 

Kelten allgemein und Ereignisgeschichte

 

BIRKHAN Helmut,
"Kelten - Versuch einer Gesamtdarstellung ihrer Kultur"
,
Verlag d. Österreich. Akademie der Wissenschaften, Wien 1997, ISBN: 978-3700126096
Die Bibel für alle Keltenfreaks, egal ob universitär oder privat. Das über 1000 Seiten starke Werk bietet eine äußerst ausführliche, umfangreiche Darstellung der antiken Kelten. Der Teil über die Religion beansprucht alleine nahezu die Hälfte des Werks. Keine Bilder. Ein unbedingtes Muss (wenn auch leider nicht ganz billig)!

 

BIRKHAN Helmut (Hrsg.),
"Bausteine zum Studium der Keltologie",
Edition Praesens, Wien 2005, ISBN: 3 7069 0328 8
Beiträge verschiedener Autor/innen zu den Grundthemen der Keltologie: Archäologie, Geschichte, Sprache, Literaturen, etc.

 

BIRKHAN Helmut (Hrsg),

"Kelten-Einfälle an der Donau -- Akten des 4. Symposiums deutschsprachiger Keltolog/innen",

Verlag d. Österr. Akademie der Wissenschaften, Wien 2007, ISBN: 978 3 7001 3670 5

Unzählige verschiedene Beiträge, u.a. zu folgenden Themen: Body art, Gedanken zur Arthur-Sage, TBC, Tuathal Techtmar; Wagenlenker in Heiligenlegenden, Lehrbuch für Dichterschüler, Gottheiten, Jupitergigantensäulen, Religion in Noricum, Druiden, Opfergaben, Lorica, Aeneas, Religion, Heiligenviten.

 

BRENNOS - Verein f. Keltologie (Hrsg.),

"Keltische Forschungen, Bd.1",

Praesens Verlag, Wien 2007, ISBN: 978 3 7069 0401 8

Verschiedene Beiträge zu keltologischen Themen: u.a. FERCAN-Projekt (Götternamen), keltische Religion, Mac Da Thós Schwein, Manfred Böckls Cú Chulainn.

 

HATT Jean-Jacques,
„Kelten und Gallo-Romanen“,
Nagel Verlag, Genf 1970
Die Gallier im Lichte der Archäologie. Umfassende Analyse über Gallien und die Entwicklung zur gallorömischen Kultur und Religion. Mit vielen SW-Abbildungen der gallorömischen Gottheiten. Besonderes Schmankerl: Vollständige Abbildung der Platten vom Gundestrupkessel.

 

KRAUSE Arnulf,

„Die Welt der Kelten – Geschichte und Mythos eines rätselhaften Volkes“,

Campus Verlag, Frankfurt/New York 2007, ISBN: 978-3-593-38279-1

Nettes Buch für Einsteiger/-innen in die Materie. Großer Teil über Religion und Mythologie.

 

MEID Wolfgang,

"Die Kelten",

Reclam, Stuttgart 2007, ISBN: 978 3 15 017053 3

Das ultimative Keltengesamtbüchlein für die Hosentasche. Ausführlich aber trotzdem angenehm zu lesen!

 

ZIMMER Stefan (Hrsg.),

"Die Kelten -- Mythos und Wirklichkeit",

Theiss Verlag, Stuttgart 2004, ISBN: 3 8062 1908 7

Übersichtliches Kelten--Buch mit vielen SW-Fotos und Karten. Beiträge verschiedener Keltolog/innen.

 

Bestimmte historische Ereignisse und Personen

 

BYRNE Francis,

"Irish Kings and High--Kings",

Four Courts History Classics, Dublin 2004, 1. Aufl: 1973, ISBN: 1 85182 552 5

Ausführliche Behandlung des altirischen Königs- und Hochkönigswesens. Genaue Genealogien und Beschreibung der verschiedenen Adelsgeschlechter. Auch die Königsmythen werden behandelt.

 

DERSIN Denise (Hrsg.),

"Lebendige Geschichte -- Im Irland der Hochkönige 400 -- 1200",

Time-life-Buch, Komet Verlag, Köln 1998, ISBN: 3 89836 243 4, Orig. "Among the druids and High Kings".

Ein schöner Bildband zum Alten Irland der Spätantike bis zum Hochmittelalter. Einfacher Text. Sozusagen der Bildband zum ausführlichen Hochkönigsbuch von Francis Byrne.

 

DOBESCH Gerhard,

„Die Kelten in Österreich -- nach den ältesten Berichten der Antike“,

Böhlau Verlag, Wien-Köln-Weimar 1993, ISBN: 3-205-07136-0

Standardwerk zur keltischen Geschichte Österreichs. Reichlich genau und etwas unübersichtlich - aber voller Informationen!

  

MATTHEWS John,

"Boadicea -- Warrior Queen of the Celts",

Firebird Books, Poole/Dorset 1988, ISBN: 1 85314 002 3

Kleines Büchlein mit Bildern über Boudicca und die Geschichte ihrer Rebellion.

 

SKINNER John,

„The Confession of Saint Patrick“,

Doubleday Dell Pbl., New York 1998, ISBN: 0-385-49163-8

Die Bekenntnisse des hl. Patrick und der Brief an die Soldaten von Coroticus. Originalübersetzung.

 

Reich bebilderte Keltenbücher

 

BIRKHAN Helmut,
"Kelten - Bilder ihrer Kultur",
Verlag d. Österr. Akademie d. Wissenschaften, Wien 1999, ISBN:  978-3700128144
Dieser opulente Bildband ist sozusagen das Bilderbuch zu Birkhans Werk aus 1997. Es enthält auf etwa 400 Seiten jede Menge qualitativ hochwertiger Fotos und Skizzen, die thematisch zum Werk von 1997 passen. Die Texte sind alle auf Deutsch und Englisch. Auch hier ist das Thema zur Religion großzügig angelegt. Ein Muss, wenn auch leider ein teures.

 

CUNLIFFE Barry,

„Die Kelten und ihre Geschichte“,

Lübbe Verl., 4. Aufl. Bergisch Gladbach 1992

Großer Bildband. Auch ein sehr gutes Buch für Beginner. Wissenschaftlich behandelt es alle Themen der Kelten. Auch ein nettes Religionskapitel.

 

ÉLUÈRE Christiane,

"Die Kelten",

Reihe "Abenteuer Geschichte", Ravensburger Verlag, 1994, Orig. "L'Europe des Celtes", 1992, ISBN: 3 473 51045 9

Bunt bebildertes allgemeines Keltenbuch für die Handtasche.

 

Hessische Kultur GmbH (Hrsg.),

„Das Rätsel der Kelten vom Glauberg -- Glaube, Mythos, Wirklichkeit“,

Katalog zur gleichnamigen Ausstellung in Hessen, Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 2002, ISBN 3-8062-1592-8,

Zahlreiche Abbildungen von Grabinventaren und Statuen. Aufarbeitung der Großplastiken Ende-Hallstatt -- Beginn La Tène-Zeit.

 

JAMES Simon,

„Das Zeitalter der Kelten -- Die Welt eines geheimnisvollen Volkes“,

Weltbild Verl., Augsburg 1998

Super-Buch, handlich, übersichtlich - für Keltenbeginner, die nicht wissen, wo sie beginnen sollen. Viele bunte Bilder, wissenschaftlich erarbeitet, viele Skizzen und Landkarten, Überblick über Museen. Behandelt praktisch, aber trotzdem tiefgründig alle Bereiche des Keltentums - auch ein nettes Kapitel über Religion.

 

KONSTAM Angus,

„Atlas der Kelten -- Von der Hallstatt-Kultur bis zur Gegenwart“,

Tosa Verlag, Wien 2002

Bildband mit vielen Landkarten. Ähnlich zum Träumen wie das Werk von Wood Juliette, aber ausführlicher und mehr Historisches. Mehrere Kapitel über Religion und Neodruidentum.

 

MÜLLER Felix (Hrsg.),

"Kunst der Kelten -- 700 v. Chr. -- 700 n. Chr.",

Belser AG Verlag, Stuttgart 2009, ISBN: 978 3 7630 2539 8

Bildband zur keltischen Kunst, grandiose Farbfotos und viel interessanter Text. Etwas für Liebhaber/innen.

 

Time-Life-Bücher - Untergegangene Kulturen, verschiedene Autor/innen,

"Die Kelten: Europas Volk der Eisenzeit",

Time-Life Books, 1995, ISBN: 90 5390 526 X

Dieser grandiose Bildband hat sich vor allem auf die archäologische Seite der keltischen Geschichte spezialisiert. Ein Genuss fürs Auge und wissenschaftlich fundierte Texte.

 

 

Keltische Religion und Religionsgeschichte allgemein

 

BIRKHAN Helmut,
"Kelten - Versuch einer Gesamtdarstellung ihrer Kultur"
,
Verlag d. Österreich. Akademie der Wissenschaften, Wien 1997, ISBN: 978-3700126096
Die Bibel für alle Keltenfreaks, egal ob universitär oder privat. Das über 1000 Seiten starke Werk bietet eine äußerst ausführliche, umfangreiche Darstellung der antiken Kelten. Der Teil über die Religion beansprucht alleine nahezu die Hälfte des Werks. Keine Bilder. Ein unbedingtes Muss (wenn auch leider nicht ganz billig)!

 

BRUNAUX Jean-Louis,

"Druiden -- Die Weisheit der Kelten",

Klett-Cotta, Stuttgart 2009, Orig. "Les Druides. Des philosophes chez les Barbares", 2006, ISBN: 978 3 608 94470 9

Historische und philosophische Aufarbeitung der gallischen Druiden anhand historischer Schriften und archäologischer Funde. Interessante Gedanken!

 

CAIN Hans-Ulrich u. RIECKHOFF Sabine (Hrsg.),

"Fromm -- Fremd -- Barbarisch, Die Religion der Kelten",

Verlag Philipp von Zabern, Mainz / Rhein, 2002, ISBN: 3-8053-2898-2

Interessante Themen zur keltischen Religion von verschiedenen Autor/innen mit vielen Abbildungen.

 

DE VRIES Jan,

„Keltische Religion“,

edition amalia, Grenchen 2006 (reprint), Erstauflage: Kohlhammer, Stuttgart 1961, ISBN 3-905581-20-5
Ein guter Überblick über die antike keltische Religion. Forschungsergebnisse aber schon etwas veraltet.

 

GREEN Miranda,

„Die Druiden -- Die Welt der keltischen Magie“,

Econ Verl., Düsseldorf 1998

Supertolles, reich bebildertes Buch, dazu noch wissenschaftlich. Es geht u.a. um Druiden in  Archäologie/klassische Texte/Mythen, Opfer und Weissagung, Druidinnen, heilige Stätten und nicht zuletzt die Geschichte der neuen Druiden. Für alle Interessierte, die nicht wissen, womit sie anfangen sollen, ist das ein gutes Werk für Beginner! Im Anhang finden sich Adressen diverser moderner Druiden- und Neuheidenvereine, sowie ein Museumsverzeichnis.

 

GSCHLÖSSL Roland,

"Im Schmelztiegel der Religionen -- Göttertausch bei Kelten, Römern und Germanen",

Philipp v. Zabern, Mainz/Rhein 2006, ISBN: 978 3 8053 3655 0

Schöner, bunter Bildband zum Thema der gallo-römisch-germanischen Religionsvielfalt. Ausführlich werden anhand von Beispielen die Synkretismen und Neuformungen heidnischer Religion im römischen Reich der ehemals keltischen und germanischen Gebiete beschrieben. Zuletzt wird auch ein Kapitel der Christianisierung gewidmet. Gut zu lesen, informativ, empfehlenswert.

 

HAINZMANN Manfred (Hrsg.)

„Auf den Spuren keltischer Götterverehrung“,

Verlag der Österr. Akademie der Wissenschaften, Wien 2007, ISBN: 978-3-7001-3785-6

Verschiedene Artikel über Aspekte und Gottheiten der antiken keltischen Religion.

 

HOFENEDER Andreas,

"Die Religion der Kelten in den antiken literarischen Zeugnissen",

Drei Bände (Band drei ist noch nicht erschienen). Verlag der Österr. Akademie der Wissenschaften, Wien.

Bd. 1 "Von den Anfängen bis Caesar", 2005, ISBN: 3 7001 3471 1

Bd. 2 "Von Cicero bis Florus", 2008, ISBN: 978 3 7001 3931 7

Bd. 3 „Von Arrianos bis zum Ausklang der Antike“, 2011, ISBN: 978 3 7001 6997 0

Fast alle (ich persönlich vermisse zwei Stellen) historischen Zeugnisse griechischer und römischer Autoren zum Thema "Keltische Religion". Die Kapitel folgen den Autoren in chronologischer Reihenfolge. Alle Texte sind im Original und in deutscher Übersetzung angegeben. Und zu jedem Text gibt es ausführlichste Erläuterungen. Ein Muss für alle, die an keltischer Religion interessiert sind!

 

KARL Raimund,

"Keltische Religion -- Was wissen wir wirklich darüber?"

Reihe Kleine Schriften der Keltologie, Verein Brennos, Wien 2000

Schön strukturierte Einführung in die keltische Religion. Kurz, aber informativ!

 

MAIER Bernhard,

„Die Religion der Kelten -- Götter, Mythen, Weltbild“,

C.H.Beck Verl., München 2001, ISBN 3 406 48234 1

Supergute Einführung in die Methode der keltologischen Forschung in puncto Religion. Weniger Material als in anderen Werken, aber interessant zu lesen, v.a., da es sehr kritisch ist und in jeder Hinsicht auf den wissenschaftlichen Boden der Tatsachen zurückführt. Enthält u.a.: Forschungsgeschichte und Methoden; allgemeinen Überblick über: religiöses Weltbild, Gottheiten, Mythologie, Kulte und Riten, Opfer und Beschwörungen, Gebete, Jenseitsvorstellungen, Kultstätten, Kultpersonal, Sakralkönigtum.

 

McCONE Kim,

„Pagan Past and Christian Present in Early Irish Literature“,

Maynooth Monographs, Kildare 2000 (1st pbl. 1990), ISBN: 1 870684 10 9

Ausführliches wissenschaftliches Werk über das Irland des frühen Mittelalters, am Ende des Heidentums und an der Schwelle zum Christentum.

 

Archäologie, Numismatik und Kunst

 

AMMER Helga,

"Die Kleidung der Kelten -- Ein Überblick",

Reihe Kleine Schriften der Keltologie, Verein Brennos, Wien 2002,

Alles Wissenswerte in kurzer Form über die Kleidung der keltischen Eisenzeit. Anhand von archäologischen Funden und Bildnissen werden Rekonstruktionsvorschläge gemacht. Einige Schnittmuster laden zum Nachschneidern ein. Auch Kapitel über Färbetechnik, Materialkunde und Nähtechnik.

 

BAIN George,

"Celtic Art -- The Methods of Construction",

Constable and Company Ltd., London 1997, Erste Aufl. 1951, ISBN: 0 09 476900 1

Dies ist wohl das umfangreichste Buch über die Kunst inselkeltischer Knotenmuster. In geraffter Weise werden alle Arten von Knotenmuster dargestellt und anhand von Hilfslinien dargestellt, wie man diese nachzeichnen kann. Es gibt heutzutage noch eine Menge mehr und sicher auch anschaulichere Bücher über das Zeichnen dieser Muster, aber George Bains Werk ist vielleicht das Vollständigste (wenn auch nicht das, womit man als Anfänger/in leicht zurecht käme), zumal er sich v.a. auf die Originale des Book of Kells u.a. bezieht.

 

CARVER Martin,

„Surviving in Symbols -- A visit to the Pictish Nation“,

Canongate Books/Historic Scotland, Edinburgh 1999

Nettes, wissenschaftlichs, aber leicht zu lesendes, bilderreiches Büchlein über die Pikten. Auch einiges über ihre mysteriösen Symbole und religiösen Bräuche.

 

Hessische Kultur GmbH (Hrsg.),

„Das Rätsel der Kelten vom Glauberg -- Glaube, Mythos, Wirklichkeit“,

Katalog zur gleichnamigen Ausstellung in Hessen, Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 2002, ISBN 3-8062-1592-8,

Zahlreiche Abbildungen von Grabinventaren und Statuen. Aufarbeitung der Großplastiken Ende-Hallstatt -- Beginn La Tène-Zeit.

 

ILLES Theresa u. KAUFMANN Regina,

"Keltische Landwirtschaft", 

Reihe Kleine Schriften der Keltologie, Verein Brennos, Wien 2002,

Kleine Einführung in die eisenzeitliche Landwirtschaft.

 

KOSTIAL Michaela,

"Kelten im Osten -- Gold und Silber der Kelten in Mittel- und Osteuropa -- Sammlung Lanz",

Verlag d. staatl. Münzsammlung München 1997, ISBN:3 922840 12 4

Eine super Ergänzung zum numismatischen Eso-Buch von Lengyel. Viele Münzen der Ostkelten (Noricum, mittlerer und unterer Donauraum, Böhmen, Slowakei) werden SW abgebildet und beschrieben.

 

PITTIONI Richard et al.,

„Situlenkunst zwischen Po und Donau -- Ausstellung in Wien 1962“,

Naturhistorisches Museum Wien, 1962

Ausstellungskatalog. Zeigt eine große Sammlung an Situlen (Bronzeeimer). Interessant für die Religion daran ist die künstlerische Gestaltung derselben. Dargestellt sind neben archaischen Mustern vor allem Feste, Umzüge, mythologische? Darstellungen, Gottheiten, Fabelwesen. Natürlich gibts auch ausführliche Erklärungen.

 

STEAD Ian und HUGHES Karen,

"Early Celtic Designs",

British Museum Pattern Books, British Museum Press, London 1997, ISBN: 0 7141 8075 0

Wer immer schon mal La Tène-Kuns nachzeichnen wollte, ist mit diesem Buch richtig. Berühmte La Tène-Kunst von Österreich bis Irland wird in Umzeichnung vorgestellt, sodass man es leicht nachzeichnen kann. Dieses Buch ist sozusagen die La Tène-Version des inselkeltischen Kunstbuches von George BAIN.

 

WIELAND Günther (Hrsg.),

"Keltische Viereckschanzen -- Einem Rätsel auf der Spur",

Theiss Verlag, Stuttgart 1999, ISBN: 3 8062 1387 9

Verschiedene Autor/innen liefern Beiträge zu den berühmt berüchtigten Viereckschanzen und versuchen zu klären, ob diese Anlagen Kultplätze waren oder vielleicht etwas anderes? Einige Bilder und Ausgrabungspläne.

 

 

Literatur- und Rezeptionsgeschichte, Kritisches

 

BIRKHAN Helmut,

"Nachantike Keltenrezeption",

Praesens Verlag, Wien 2009

800-Seiten starke historische und teilweise kritische Aufarbeitung des Keltenbildes und der Beziehung zu Keltischem in der Zeit von der Spätantike bis heute. Ausführlichst behandelt wird v.a. die Geschichte der beliebten Sagen um König Arthur, Tristan und Isolde, Ossian u.a. Auch die keltischen Revivals -- neuheidnische wie säkulare -- werden unter die Lupe genommen.

 

GAECHTER Paul,

"Die Gedächtniskultur in Irland",

Archaeolingua Series Minor, Budapest 2003, ISBN: 963 8046 45 7

Interessantes Werk über die Erzähl- und Literaturgeschichte des Alten Irland.

 

KARL Raimund,
"Die Kelten gab es nie! Sinn und Unsinn des Kulturbegriffs in Archäologie und Keltologie
",
Über Sinn und Unsinn des Keltenbegriffs, sehr lesenswert!
http://ausgegraben.org/modules/Static_Docs/data/AKT1/Karl1AKT.pdf

 

LESKOVAR Jutta,

„Kämpfen um die Kelten – Archäologische Argumente in der neuheidnischen Literatur und der Keltenbegriff in der Fachliteratur“,

Praesens Verlag, Wien 2012, ISBN: 978-3-7069-06-42-5

Archäologie / Keltenbegriff / Neuheiden – eine kritische Stellungnahme.

 

MEID Wolfgang,
"Die keltischen Sprachen und Literaturen - ein Überblick",
Archaeolingua, Budapest 2005, ISBN: 963 8046 65 1
Überblick über die Entwicklung der keltischen Sprachen, Schriften und Literaturen - viele Beispiele aus Religion und Mythologie.

 

PATZER Stefanie,

„Druiden – Ihr Imagewandel von der frühen Neuzeit bis in die Moderne“,

Praesens Verlag, Wien 2010, ISBN: 979-3-7069-0587-9

Kritisches Werk über das moderne Druidentum mit ausführlicher Vorstellung des OBOD, des ADF, des Gorsedd Y Beirdd, des AOD und der Reformed Druids of North America. Des Weiteren eine Fragebogenuntersuchung zum Thema.

 

WINKLER Eva-Maria,
"Kelten heute -- Das Keltenbild in der Moderne von der Wissenschaft bis zur Esoterik",
Praesens Verlag, Wien 2006, ISBN: 3 7069 0355 5
Kritische Auseinandersetzung mit der modernen Keltenrezeption, v.a. auch im Neuheidentum, in der Esoterik und der modernen Fantasy-Literatur.

 

 

Gesellschaft und Recht

 

FIEDLER Sarah Magdalena,

„Die Darstellung von Erotik und Obszönität in der mittelkymrischen Dichtung und ihr europäischer Kontext“,

Diplomarbeit Kz: A 057 327, Wien 2011

 

KARL Raimund,

"Keltisches Recht",

Reihe Kleine Schriften der Keltologie, Verein Brennos, Wien 2000,

Gute Einführung in die Brehon Laws. Mit Querverweisen zum walisischen Recht und Quellen zum gallischen Recht. Sehr übersichtlich.

 

KARL Raimund,

"Altkeltische Sozialstrukturen",

Archaeolingua, Budapest 2006, ISBN: 963 8046 694

Das ultimative Buch über keltische Sozialstrukturen. Anhand der altirischen Brehon-Gesetze im Vergleich mit historischen antiken Texten und archäologischen Funden versucht Karl eine Gesamtdarstellung keltischer Politik und keltischer Gesellschaftsordnung herauszuarbeiten. Wer sich für keltische Kultur interessiert, wird an diesem Buch nicht vorbeikommen.

 

McCONE Kim,

„Pagan Past and Christian Present in Early Irish Literature“,

Maynooth Monographs, Kildare 2000 (1st pbl. 1990), ISBN: 1 870684 10 9

Ausführliches wissenschaftliches Werk über das Irland des frühen Mittelalters, am Ende des Heidentums und an der Schwelle zum Christentum.

 

STÜBER Karin,

„Schmied und Frau – Studien zur gallischen Epigraphik und Onomastik“,

Archaeolingua, Budapest 2005, ISBN: 963 8046 55 4

Antike keltische Namen und daraus folgende Familienverhältnisse.

 

WEGNER Tanja,

"Die Stellung der keltischen Frau anhand altirischer Rechtstexte",

Wiener keltologische Schriften, Bd.1, Wien 2001, ISBN: 3 901515 07 0

Ausführlich werden die Brehon-Gesetze auf alle Angelegenheiten untersucht, die Frauen und ihr Umfeld betreffen. Interessante Einblicke ins Frauenleben des alten Irland.

 

 

Atlanten, Länderspezifisches

 

CARVER Martin,

„Surviving in Symbols -- A visit to the Pictish Nation“,

Canongate Books/Historic Scotland, Edinburgh 1999

Nettes, wissenschaftlichs, aber leicht zu lesendes, bilderreiches Büchlein über die Pikten. Auch einiges über ihre mysteriösen Symbole und religiösen Bräuche.

  

FALILEYEV Alexander et al.,

« Dictionary of Continental Celtic Place-Names »,

CMCS Pbl., Aberystwyth 2010, ISBN : 978-0-9557182-3-6

Ausführliches Lexikon festlandkeltischer Orts-, Stammes- und Flussnamen.

 

HINGLEY Richard,

„Settlement and Sacrifice -- The later prehistoric People of Scotland“,

Canongate Books/Historic Scotland, Edinburgh 1998, ISBN: 0 86241 782 1

Nettes, wissenschaftlichs, aber leicht zu lesendes, bilderreiches Büchlein über eisenzeitlichen Kelten in Schottland.

 

KOCH John T. et al,

"An Atlas for Celtic Studies -- Archaeology and Names in Ancient Europe and Early Medieval Ireland, Britain, and Brittany",

Oxbow Books, Oxford 2007, ISBN: 978 1 84217 309 1

Der ultimative Atlas zur keltischen Kultur, mit großen Farbkarten von der Hallstattzeit bis zu den Inselkelten des frühen Mittelalters. Eingezeichnet sind archäologische Funde, Fundorte, Stammesgebiete und antike Städte und Orte. Für alle, die tiefer in die Keltologie eintauchen wollen.

 

NEBELSICK Louis D. et al.,

“Hallstattkultur im Osten Österreichs”,

NP Buchverlag, St. Pölten 1997

Dieses archäologische Werk über den österreichischen Osthallstattkreis beinhaltet ein interessantes Kapitel über religiöse Vorstellungen aufgrund von Grabbefunden, Situlenkunst und Symbolen von Alexandrine EIBNER.

 

NEUGEBAUER Johannes-Wolfgang et al.,

"Die Kelten im Osten Österreichs",

NP Buchverlag, St. Pölten 1994, (1. Aufl. 1992), ISBN: 3 85326 949 4

Archäologie der späten Eisenzeit im Osten Österreichs.

 

O´BRIEN Jacqueline und HARBISON Peter,

"Das Alte Irland -- Von der Frühgeschichte bis ins späte Mittelalter",

Bechtermünz Verlag, Leipzig 1996, ISBN: 3 86047 173 2, Orig. Ancient Ireland, 1996

Großer, übersichtlicher, wunderschöner Bildband zu Architektur und Kunst in Irland, von der Steinzeit bis ins 17. Jhdt.

 

Ordnance Survey Pbl. (Hrsg.),

„Roman Britain“,

English Heritage - National Monuments Record, Ordnance Survey, Southampton 2010.

Ausführliche Landkarte der römerzeitlichen Britischen Inseln mit Stammesgebieten, Straßen, Orten, Ausgrabungsstätten sowie erklärenden Texten und einigen Bildern.

 

SCHLINKE Diether,

„Kelten in Österreich“,

ÖBV, Wien 1987, ISBN: 978-3215049224

Super Buch über die österreichischen Kelten mit vielen Abbildungen der Gottheiten.

 

URBAN Otto H.,

“Wegweiser in die Urgeschichte Österreichs -- Archäologie sehen, erkennen, verstehen”,

ÖBV, Wien 1989

Reich bebildertes, mit vielen Skizzen versehenes Buch über die archäologischen Erkenntnisse der österreichischen Urgeschichte. Behandelt wird die Zeit von den Neandertalern bis zur Romanisierung des Regnum Noricum 15 v. Chr. Dieses Buch gibt einen guten Einblick in die archäologische Forschung und in die kulturelle Entwicklung in Österreich. Daneben sind auch Wanderwege zu archäologischen Stätten, Einblicke in die experimentelle Archäologie, alle Museen und ein umfangreicher Register zu urgeschichtlichen Begriffen angegeben.

 

 

Bilder zum Träumen, moderne keltische Kunst

 

DAVIS Courtney u. PATERSON Helena,

"Celtic Mandalas",

Cassell plc, London 1994, ISBN: 0 7137 2375 0

Die Kunst der keltischen Knotenmuster als bunte, meditative Mandalas vom "Meister des Faches" Courtney Davis.

 

DAVIS Courtney,

“The Art of Celtia”,

Blandford, London 1997

Mit wunderschönen Zeichnungen und Malereien im inselkeltischen Stil illustriertes Poesie-Buch. Neben den großen Bildern gibt es passende Gedichte aus der Mythologie oder auch kurze Erklärungen, z.B. über Merlin und Arthur, den grünen Mann, Gottheiten, Heilige, Anderswelt, etc. Kein Muss aber schön zum blättern.

 

STECKHAN Barbara (Übers.),

"Symbole der Kulturen -- Kelten",

arsEdition, München 1996, Orig. Thames and Hudson 1995, ISBN: 3 7607 1190 1

Kleines Hosentaschenbücherl mit schönen Bildern und Kurzbeschreibungen zu einigen Symbolen keltischer Mythologie und Religion.

 

WOOD Juliette,

„Die Lebenswelt der Kelten -- Alltag, Kunst und Mythen eines sagenhaften Volkes“,

Weltbild Verl., Augsburg 1998

Schönes, buntes, romantisches Bilder- und Lesebuch zum Träumen. In einfachen, der historischen Realität verpflichteten Worten bringt die Autorin die Lebenswelt der Kelten, v.a. ihre Mythen und religiösen Vorstellungen näher, umrahmt von einer Bildermischung aus romantischen Landschaften, inselkeltischen Mustern und archäologischen Funden.

 

 

Witziges

 

BIRKHAN Helmut,
"Weng wos um di Kötn und uman Asterix so a Griß is
",
Köstliches auf Wienerisch über die Keltomanie vom Altvater der Keltologie:
http://www.univie.ac.at/keltologie/birkkelten.html

 

DEARY Terry,
"Horrible Histories -- The Rotten Romans",
Scholastic Ltd., London 1994, ISBN: 0 590 55467 0
Die römische Geschichte und Kultur - v.a. die keltisch/britisch-römische (mit Boudicca-Special!) - tiefschwarzer englischer Humor!

 

DEARY Terry,
"Horrible Histories -- The Cut-Throat Celts",
Scholastic Ltd., London 1997, ISBN: 9 589 13862 X
Asterix mal anders - nämlich ungeschminkt, blutrünstig, subversiv und voller schwarzem Humor. Terry Deary ist nichts heilig - schon gar nicht die Druiden!

 

DEARY Terry,
"Horrible Histories -- Bloody Scotland",
Scholastic Ltd., London 1998, ISBN: 0 590 54340 7
Schottlands Geschichte in Comcis und mit tiefschwarzem englischem Humor!

 

DEARY Terry,
"Horrible Histories -- Ireland",
Scholastic Ltd., London 2000, ISBN: 0 439 01436 0
Irlands Geschichte im irrwitzigen Comicformat - tiefschwarzer englischer Humor!

 

VAN ROYEN René u. VAN DER VEGT Sunnyva,
"Asterix -- die ganze Wahrheit",
C.H. Beck, München 1998, ISBN: 3 406 43457 6, Orig. "Asterix en de waarheid", 1997.
Die Kelten und ihre Kultur aufgerollt von der Seite des beliebtesten Galliers aller Zeiten. So macht Geschichte Spaß!

 

 

Fiktionales

 

BEYERLEIN Gabriele,
"Am Berg des weißen Goldes",
Dressler Verlag, Hamburg 1994, ISBN: 3 7915 0372 3
Jugendbuch über eine Geschichte aus Hallstatt.

 

GRUND Josef Carl,
"Die Stadt der Pferdegöttin -- Eine Erzählung aus der Zeit der Kelten",
Loewes Verlag Bindlach 1991, 1. Aufl. 1982, ISBN: 3 7855 1903 6
Jugendbuch, das in der La Tène-Zeit Bayerns spielt. Spannende Abenteuergeschichte.

 

MAURER Manfred,
"Furor -- eine bizarre Reise durch Raum und Zeit in die Gegenwart der Kelten",
Fischer Roman, Frankfurt / Main, 1993, ISBN: 3 596 11290 7
Ein Fantasy-Roman, der den Helden in die Schlacht von Alesia und an andere Orte der keltischen Geschichte katapultiert.

 

PAXSON Diana L.,
"Die Keltenkönigin",
Weltbild Verlag, Augsburg 1995, ISBN: 3 89604 111 8, Orig. "The Serpent's Tooth"
König Lear mal anders. Die Geschichte um eine britische Königin der Eisenzeit ist halb historisch halb Fantasy, in jedem Fall spannend!

 

STIFTER David,
"Coccotala -- Das Leben der Herrin von Mitterkirchen -- Ein Theaterstück",
Ernst Denkmayr Verlag, Katsdorf 2002
Theaterstück, das in der Hallstattzeit in Mitterkirchen spielt. Es wird das fiktive Leben der Fürstin von Mitterkirchen theatralisch bearbeitet, von ihrer Geburt bis zum tragischen Ende. Das Stück enthält unzählige gallische Begriffe, die in einem Register aufgeführt und übersetzt werden. Da hier ein Keltologe Regie führte, hat die Geschichte ein ganz anderes Niveau als andere fiktionale Geschichten über die Kelten.